30 October 2012

snow before leaving - Schnee zum Abschied

Schnee zum Abschied - snow before leaving



Xmas atmosfere in October
weihnachtliche Atmosphaere im Oktober


summer is definitely piled up under the snow
Sommer is definitiv verstapelt unter dem Schnee

all is hidden under white cover
alles unter einer weissen Haube

While elsewhere people are blown away by Sandy - 
Our village Unterbachern was covered in snow just before all guests came to our going away party - quite challenging for those who came from far away....but all made it and arrived well

Waehrend anderswo Menschen von "Sandy" weggeblasen werden  war unser Dorf Unterbachern kurzerhand vom Schnee bedeckt gerade bevor alle Gaeste zu unserer Abschiedsparty anreisten, eine ziemliche Herausforderung fuer diejenigen, die von weit kamen ...
aber sie haben es geschafft und kamen alle 



23 October 2012

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne - A magic dwells in each beginning

Limbo is a dance, but also a condition: 
Not through a situation and not  there yet. 
OK, and where am I now? Waiting for the packers.


Vollbild anzeigen


Limbo ist ein Tanz, aber auch ein Zustand: 
Noch nicht fort und noch nicht dort. So und nun, wo bin ich?
Warten auf die Packer.




und waehrend wir warten verabschiede

Malakademie Gruppe Botanikum mit Gloria Gans
 ich mich weiter:

malakademie Gruppe Botanikum mit Katja Staps

mit Kaffee und Kuchen und einem wehen Herzen.


Da faellt mir das Gedicht ein:



Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!



As every blossom fades
and all youth sinks into old age,
so every life’s design, each flower of wisdom,
attains its prime and cannot last forever.
The heart must submit itself courageously
to life’s call without a hint of grief,
A magic dwells in each beginning,
protecting us, telling us how to live.

High purposed we shall traverse realm on realm,
cleaving to none as to a home,
the world of spirit wishes not to fetter us
but raise us higher, step by step.
Scarce in some safe accustomed sphere of life
have we establish a house, then we grow lax;
only he who is ready to journey forth
can throw old habits off.

Maybe death’s hour too will send us out new-born
towards undreamed-lands,
maybe life’s call to us will never find an end
Courage my heart, take leave and fare thee well.


20 October 2012

ein blog ueber die Anpassung ans Nirwana? a blog about adjustment to Nirwana?

me on a French garden bench

As a mental prep so to say, I consider writing a blog about conditions, circumstances and other venturesomenesses, situations and occurrences of our move to the Soutwest of France.

If this is possible bilingually, don't know yet. I think I let the emotional state decide . There are things better to describe in German and others better in English.


Als sozusagen gedankliche Vorbereitung, stelle ich mir vor einen blog ueber die Zustaende, Umstaende und sonstigen Verwegenheiten, Gegebenheiten und Vorkommnisse unseres Umzugs in den Suedwesten von Frankreich zu berichten. 

Ob ich das immer in beiden Sprachen vollbringe, weiss ich noch nicht. Ich denke, ich lasse die Gefuehlslage entscheiden.
Es gibt Dinge, die ich besser auf Deutsch und welche, die besser in Englisch zu beschreiben sind...



my group of painters in Munich, whom I leave behind
meine Malakedemie gruppe 



the painting group in my village
Die Dorfmalerinnen von  Unterbachern



my French class with teacher Maryse


OK, so we shall see....
Also schaumama, dann seng ma scho - 




19 October 2012

warten - waiting - ongoing

Waehrend ich auf den Umzugstag warte, treffe ich FreundInnen und Menschen, um uns zu verabschieden....
mit schoenen Aussichten, Bier und Brezn, Obatzda und Wurstsalat



Biergarten in St. Bartholomae

While we wait for the moving day, I meet friends and people, to say good bye...with nice views and beer and Brezl, with Cheese pate and saussage salad 


Seehaus Sonntagsbrunch


Seehaus Biergarten im englischen Garten Muenchen



08 October 2012

wosamma? do samma

So far we have good experiences as legal aliens from our life in South Africa 


and Thailand.

 After all that Bavaria was a culture shock indeed. 




A positive one though, so best prep for another daily routine?
 ..... the question where we are (wosamma?) and where we will be is landing (do samma?) is rather a condition than only leaving the Bavarian area to go to the South West of France, Gascony, department Gers...

The Music will be different, the humor might be similar, however question is if we shall understand it? Not right away, that's for sure. 

Culture shock embracing us and another experience to gain.. 
a limbo condition of mind...
the limbo condition is enhanced by the stress test publication of the nuclear sites in Europe...


well, culture shock we're waiting.... hope we shall have our favorites in song, humor, cabaret and local dialect lingual candies...


Wosamma? 



ist keine Frage, sondern der Ausdruck eines Zustands. 
Nicht nur eines Bayerischen.... hier z.B. in Muenchen.

Obwohl - in Bayern ist man als "Preussin" (- will sagen -) "Nicht-Bayerin" eine legale Ausserirdische -  sozusagen...

Unser Vorhaben nach Frankreich umzuziehen - 
kurz betrachtet: Bayern zu verlassen, 
laenger betrachtet: Mit Sack und Pack in den Suedwesten Frankreichs zu ziehen..... und das nachdem noch nicht oder doch schon gerade veroeffentlichten Stresstest fuer AKW's .... 
ja: wosamma?

Kulturschock Bayern haben wir hinter uns mit der Frage: 
Ja, wo samma denn? 

....und nun naehern wir uns dem Kulturschock Frankreich,





 
und befinden uns noch im Limbo-zustand, der sich in etwas bayerisch so anhoeren wuerde: 


wo samma?? : do samma !!

aus den beiden Bildern laesst sich nun unschwer erkennen, dass wir von der Stadt aufs Land ziehen werden. 
Ein schoenes Land, zweifellos mit vielversprechenden Angeboten: nicht: Wein, Weib, Gesang.... aber so in etwa oder vielleicht: 
Wein, Menue, Musik?

so wie diese, die ich sehr liebe und mich immer wieder belustigt:

Wellküren und Gerhard Polt im Residenztheater Muenchen





Biermösl Blosn - "Bayern"








oder 40_Cent_Geschwister_Well 




oder eins meiner Lieblingssongs: 

Haindling - Du schaugst aber guat heit ha!





wo gemma hie??? Musikmaessig???



Chanson landaise : "Aneyt qu'a nau ans"




is a bisserl anderscht, aber schee.....

Toulouse




SORTIR DANS LE GERS




vivre en Gascogne



also bestens vorbereitet?? Das wird der Alltag zeigen.