29 May 2013

cool days - warm heart - kuehle Tage - warmes Herz

Nachdem ich nun einige Anfragen hatte, dass der blog keine Neuigkeiten mehr bringt, habe ich mich aufgerafft, mal wieder was zu posten. 
Die kuehlen Tage haben uns veranlasst die Feuerschale anzuzuenden, damit man doch sowas wie ein Lagerfeuer gefuehl haben konnte beim Apperitif.

 

After I had some requests why no more news appeared on the blog, I put myself together to post some news. The cool days made us light the firebowl for a warm feel for the aperitive.
The calendar shows spring, but the weather stopped at February. We requested May or June to pick up little November, however they seem not to listen.




Der Kalender zeigt Fruehling, aber das Wetter ist beim Monat Februar stehen geblieben. Die Ansage "Der Mai wird gebeten den kleinen November abzuholen",  wird offensichtlich vom Mai nicht gehoert. Bald haben wir Juni und es sieht nicht so aus, als wolle der die Situation aendern....

Trotz des Wetters hat die Feige schon grosse Fruechte und falls DIE reif werden, dann wird es ein Fest.



 

Our fig tree is optimistic and produces again big figs, can only hope they will stay and get ripe, then we'll have a feast.



Unser Stubentiger Bombui fuehlt sich recht wohl in der Feige und ist immer auf der Jagd nach den Voegeln.




Our house tiger Bombui climbs in the figtree always (unsuccessfully) chasing birds. 




Wir hatten Besuch von Susan und Graham, die zur gleichen Zeit in Thailand lebten. Mit Susan hab ich in der Asian University gearbeitet und sie ist mir in der ganzen Zeit eine treue Freundin geblieben. Es war wunderbar sie bei uns zu haben und naechstes Mal ist's in Belize.




We've had a visit from our friends Susan and Graham who stayed in Thailand at the same time with us. I was fortunate to work with Susan for a while at the Asian University. 



She's always stayed a faithful friends since that. It was wonderful to have them with us. Next time it's Belize!!! 




Nicht zu glauben: Wir haben in Frankreich endlich Mineralwasser in Glasflaschen gefunden. Auch mit Pfand. Dass es auch noch unsere Lieblingsmarke war, ist reiner Zufall, wir haetten jedes Wasser in Glasflaschen genommen. Schwierig war's und lang hat's gedauert, aber jetzt muessen wir keine Plastikflaschen mehr nehmen. 

We found mineral water in glass bottles. Hard to believe, it took us a while to find it and also our favorite water, so now we're quite happy being rid of the plastic bottles.


Natuerlich sind wir mit unserem Besuch trotz der kuehlen Witterung nach Lupiac gefahren und haben d'Artagnan (im Museum) besucht und sind dann zum Donjon (den wir nicht bestiegen! 220 Stufen!) nach Bassoues zum Mittagessen gefahren durch dieses wunderschoene Gers. 







Of course we went to Lupiac to visit d'Artagnan (in his museum) through the beautiful Gers and then went for lunch in Bassoues with its Donjon, which we did not climb (220 steps!!!)



No comments:

Post a Comment

Note: Only a member of this blog may post a comment.